Handyhülle selbst gestalten – so einfach ist es

Smartphones sind zu unseren ständigen Begleitern im Alltag geworden. Sie sind teuer und empfindlich, weswegen eine gute Schutzhülle fast schon eine Notwendigkeit ist. Eine Handyhülle mit Foto ist nicht nur ein idealer Schutz, sondern auch die Möglichkeit, das Smartphone mit einem individuellen Design zu versehen. Ein unverwechselbares Unikat, das edel und elegant aussieht und gleichzeitig der empfindlichen Elektronik den perfekten Schutz bietet. Viele Anbieter haben Handycover in unterschiedlichen Ausführungen und Materialien im Angebot. Wichtig ist aber vor allem, dass das gewählte Cover auch genau zum gewünschten Handy passt. Nicht alle Anbieter haben für jedes Telefon die passende Schutzhülle, doch es findet sich für fast jedes gängige Smartphone mindestens ein Anbieter für eine selbst gestaltete Handyhülle. Vor allem Besitzer von Samsung und iPhone werden schnell fündig. Achten Sie aber auf jeden Fall darauf, dass Ihr spezifisches Telefonmodell wirklich mit dem Schutzcover kompatibel ist.

Fotocharly Foto Handyhülle
Für iPhone, Samsung und iPad
Pixum Foto Handyhülle
Für iPhone, Galaxy, Sony, Huawai, LG, HTC
ifolor Foto Handyhülle
Für iPhone Modelle

Aus welchem Material soll das Handycover sein?

Wer seine Handyhülle selbst gestalten möchte, findet sehr schnell heraus, dass es eine Vielzahl von verschiedenen Ausführungen und Materialien gibt, aus denen die Cover gefertigt werden. Dies ist vor allem eine Geschmacksfrage, doch es gibt auch Unterschiede in der Wirksamkeit der Schutzfunktion, etwa wenn das Handy herunterfällt. Manche Cover schützen eher vor Kratzern, während andere wirklich in der Lage sind, einen Stoß effektiv abzufangen. Sehr beliebt ist das klassische Hardcover-Case, das aus einfarbigem (in der Regel weißem) Kunststoff produziert wird. Es gibt je nach Anbieter aber auch andere Farben. Dieses Cover gilt als sehr robust. Für eine Handyhülle mit Foto ist dieses Material ideal, denn Fotos können randlos aufgedruckt werden, so dass es das komplette Cover umfasst. Selbstverständlich gibt es Aussparungen für die Linse der Kamera, das Blitzlicht oder Funktionstasten an der Seite. Auch hierbei gilt, dass man bei der Bestellung unbedingt auf das korrekte Handymodell achten muss, denn selbst wenn sich äußere Maße ähneln, können sich die Positionen für Aussparungen je nach Telefon stark unterscheiden.

Stöße wirksam abfedern mit Handyhüllen aus Silikon und Gel

Das Hardcover-Case ist zwar an sich sehr stabil, kann Stöße auf das Gerät selbst aber nur bedingt abfedern. Gerade für die Kanten empfiehlt sich ein Schutzrahmen aus Silikon. Manche Anbieter haben auch Kombinationen im Programm, die die Vorteile eines Silikonrahmens mit denen des Hardcovers verbinden. Aber auch Komplettcover aus Silikon sind möglich. Sie zeichnen sich durch besondere Haltbarkeit und Flexibilität aus. Außerdem bietet die rutschfeste Oberfläche einen sehr angenehmen und sicheren Griff. Ein sehr eleganter Kompromiss ist das JelliSkin Cover. Diese spezielle Gelfolie wird auf die Rückseite des Smartphones aufgeklebt und kann rückstandsfrei wieder entfernt werden. Sie schützt allerdings die Kantenbereiche nicht so gut wie eine Handyhülle, in die man das Telefon einclipsen kann. Vom gestalterischen Standpunkt her sind JelliSkin Cover aber ein echter Hingucker, da sie eine Art 3-D-Effekt erzeugen.

Handyhüllen drücken Individualität aus

Gerade wenn man sich von der Masse abheben will, sind individuell gestaltete Handyhüllen ideal, denn sie besitzen außerdem eine sehr praktische Schutzfunktion. Staub, Feuchtigkeit, Kratzer und andere schädliche Einflüsse können das Handy so weitaus weniger gefährden. Ob Lieblingsfoto, Firmenlogo oder ein anderes modisches Design: Der individuelle Touch einer hochwertigen Handyhülle ist kaum zu übertreffen. Wer sich überhaupt nicht für ein bestimmtes Design entscheiden kann, der findet bei einigen Herstellern sogenannte Multicover für manche Smartphones. Dabei handelt es sich um Schutzhüllen, die in verschiedenen Farben angeboten werden und durch austauschbare Foto-Einlagen jederzeit umgestaltet werden können.

Taschen, Flipcases und andere Handycover zum Selbstgestalten

Vielen reicht eine einfache Handyschale nicht, weil diese nicht das komplette Telefon schützt. In der Regel decken solche Cover nur die Rückseite ab, da das Display logischerweise frei bleiben muss. Einen Rundumschutz, der auch das besonders empfindliche Display einschließt, gibt es bei der Verwendung von Handytaschen und Flipcases. Diese sind oft aus sehr hochwertigen Materialien gefertigt. Von Leder über Kunstleder bis hin zu haltbaren Kunststoffen gibt es alle möglichen Varianten. Wer sein Telefon aber nicht immer umständlich aus der Hülle holen möchte, für den sind die Flipcases besser geeignet. Dabei handelt es sich um seitlich oder von oben nach unten aufklappbare Handyhüllen aus hochwertigen Materialien. Sie bieten einen schnellen Zugriff auf die Funktionen des Handys und gewährleisten gleichzeitig den optimalen Rundumschutz. Da Materialien wie Leder und Kunstleder auch Stöße gut abfangen, stehen sie einem Bumpercase in Sachen Aufprallschutz kaum nach. Ihr großes Plus ist dabei der zusätzliche Schutz des Displays. Die Flipcases und Handytaschen lassen sich in der Regel mindestens auf einer Seite mit einem Foto versehen und sind somit ebenfalls frei gestaltbar.

Log in with your credentials

Forgot your details?